Beratung

Haben Sie Fragen oder
möchten Sie einen Termin?

t 030 832 188 260
f 030 832 188 269

Terminanfrage 

Online-Termine

Sie möchten einen Termin
Online buchen? 
 

 

 

Datenschutz

Sie suchen unsere Datenschutzerklärung?

Datenschutz

Gefäßdiagnostik

Mit der starken Zunahme der Gefäßerkrankungen bekommt die Diagnostik in diesem Bereich eine zunehmende  Bedeutung. Neben Fällen, welche keine diagnostischen Schwierigkeiten darstellen, gibt es zahlreiche Situationen, die nur mittels einwandfreier Untersuchungstechnik geklärt werden können. Da viele Erkrankungen der venösen und arteriellen Blutgefäße mittlerweile gut behandelt werden können, ist die frühzeitige und exakte Diagnosestellung besonders wichtig.

 

CT-Angiografie

Zur Erstellung einer CT-Angiografie wird ein Hochleistungscomputertomograf benötigt, da einfachere Geräte nicht mit genügender Geschwindigkeit arbeiten und die großen Datenmengen nicht verarbeitet werden können.

Mit der Methode können die Blutgefäße des Körpers 3-dimensional dargestellt werden und der weiteren Bildbearbeitung zugeführt werden. Wie bei der herkömmlichen Angiografie wird hierzu ein Kontrastmittel benötigt.

Mehr Informationen

MRT-Angiografie

Mit der Methode können die Blutgefäße des Körpers 3-dimensional dargestellt werden und der weiteren Bildbearbeitung zugeführt werden. Häufig kann auf die Gabe eines Kontrastmittels verzichtet werden. 

Phlebografie

Bei dieser Untersuchung werden die Venen mittels eines Röntgenkontrastmittels dargestellt.
Die Untersuchung dient zur Feststellung einer Throbose (Blutgerinnsel) und zur Beurteilung von Krampfadern.

Mehr Informationen

Farbkodierte Duplexsonografie

Es werden hier zwei unterschiedliche Methoden der Ultraschalltechniken, die Farbkodierte Dopplersonografie und die B-Mode Technik zur Beurteilung von Blutgefäßen und deren Durchblutung eingesetzt.

Mehr Informationen